Endlich die Multiplikation verstehen lernen, 3 Tipps, um mit Montessori tiefer ins Malrechnen einzutauchen

Multiplikation mit Montessori lernen

Multiplikation lernen

Der mathematische Marathonlauf fängt in der 1. Klasse mit Addition und Subtraktion an. Anschließend sind Multiplikation und Division an der Reihe. Nun wird das mit den Geteiltaufgaben definitiv nichts werden, wenn das Malrechnen noch nicht sitzt. Dazu müssen die Kids „nur“ verstehen, dass eine Multiplikation die verkürzte Form einer Plusrechnung ist. Es ist eben leichter „7 x 8=“ zu schreiben, als „8 + 8 + 8 + 8 + 8 + 8 + 8 =“. Was Adam Riese schon erklärte, lässt sich mit ein paar Tipps und Maria Montessori ganz einfach verdeutlichen:


So erklärt man eine Multiplikation selbst kleinen Kindern verständlich!

In der Multiplikation steckt ja auch immer eine Addition. Das lässt sich leicht im Alltag immer wieder mal bewusst verdeutlichen, z.B. beim Tisch decken: 1 Teller + 1 Teller + noch ein Teller sind insgesamt 3 Teller; also 3 mal 1 Teller sind drei Teller.
Das geht natürlich auch mit Schuhen, Stiften, Spielzeugautos etc. Praktisch nebenbei wird gelernt und unterschiedliche Multiplikationsaufgaben sichtbar gemacht.

 

Die Notwendigkeit von Malaufgaben verdeutlichen!

Es widerstrebt ja schon Erwachsenen etwas zu lernen, das man nicht braucht. Grundsätzlich geht das Kindern natürlich ebenso. Verknüpft man nun den Lernstoff mit einer für das Kind praktischen Funktion, läuft’s viel besser mit dem Lernerfolg. Bei allem, was mit Zahlen zu tun hat, ist Taschengeld sozusagen der absolute Bringer. Jedes Kind will wissen, wie viel Geld im Sparstrumpf ist und für was es reicht. Los geht’s mit Geld zählen (z.B. Inhalt des Sparschweines: die einzelnen Geldstücke nach Wert sortieren: 4×2 Euro, 3×1 Euro, 7×10 Cent), oder ausrechnen wie viele Euro man für eine bestimmte Menge von etwas braucht (1 Schokoriegel = 1 Euro, dann braucht man für 5 Schokoriegel ?)

 

Multiplikation mit eigenem Montessori-Material üben

So einfach ist es, ein eigenes Montessori-Übungsmaterial herzustellen: Die anstehenden Malaufgaben des 1×1 auf kleine Kärtchen schreiben und in eine Schale/Box o.ä. legen. Jeden Tag werden 2 oder 3 Kärtchen gezogen und gelöst. So bleiben die Aufgaben dauerhaft im Kopf präsent. Großer Vorteil: Beim Basteln des Montessori-Materials sind Kinder ganz automatisch schon am Lernen.

 

Montessori-Material zu Malaufgaben und zur Multiplikation

Sparset Pythagorasbrett mit Aufgabenkarten, Montessori-Material zum Lernen der Malreihen im Zahlenraum bis 100

Pythaorasbrett

Sparset Pythagorasbrett mit großer Aufgabenkartei. Selbstverständlich mit Selbstkontrolle. Das perfekte Montessori-Material zum Lernen der Malreihen im Zahlenraum bis 100. (weiter zum Material)


Großes Multiplikationsbrett mit Perlen und Ziffern, Montessori-Material zum Multiplizieren mit großen Zahlen

große Multiplikation

Große Multiplikationsaufgaben werden mit diesem Multiplikationsbrett zum Kinderspiel. Das Set wird komplett inkl. Perlenmaterial, Multiplikationsbrett und Ziffernplättchen geliefert. Das Material ermöglicht Multiplikationen über einen Wertebereich von 10 Millionen hinaus. Geübt werden Multiplikationen mit 1-,2-,3- oder 4-stelligem Multiplikator. (weiter zu Material und Anleitung)


Bankspiel zum Lernen der Multiplikation und Malaufgaben üben

Bankspiel

Mit dem Bankspiel vertiefen Kinder die Multiplikation mit großen Zahlen. Besonders interessant macht dieses Material, dass sich bis zu 4 Kinder gleichzeitig mit dem Bankspiel beschäftigen können. Genial ist, dass die Kinder sich dabei gegenseitig kontrollieren. (weiter zu Material und Anleitung)


 Montessori-Material großes Multiplikationsfeld zum Malnehmen lernen großes Montessori Multiplikationsfeld mit viel Zubehör, so lernen Kinder heute das kleine Einmaleins

großes Multiplikationsfeld

Einfach mal das Multiplikationsbrett auf dem Boden ausrollen. So können gleichzeitig mehrere Kinder an einer Aufgabe arbeiten und sich gegenseitig helfen. Außerdem lässt sich die Funktionsweise für mehrere Schüler gleichzeit erklären. Durch das große Feld wird praktisch mit ganzem Körpereinsatz gearbeitet. So ist das kleine Ein-mal-Ein im Nu und mit Freude und Freunden gelernt. (weiter zum Material)


 

Rate this post
Dieser Beitrag wurde unter Tipps, Hacks und Tricks veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.